Dr. med. uni.
Yas Palli-Razmara

Sexuelle Funktionsstörungen

Yas Palli-Razmara – Ihre Spezialistin für sexuelle Funktionsstörungen in Graz

Sexuelle Funktionsstörungen können für die betroffenen Patienten mit einem ausgeprägten Leidensdruck und zwischenmenschlichen Problemen sowie zu Depression, Angst, Störungen des Selbstwertgefühls und sogar Trauma führen. Als Ihre Fachärztin für Urologie stehe ich Ihnen bei allen Arten von sexuellen Funktionsstörungen beratend und behandelnd zur Seite!

Ursachen und Diagnose von sexuellen Funktionsstörungen

Sexuelle Dysfunktion ist multifaktoriell bedingt und kann etwa an psychologischen und emotionalen Faktoren, organischen Faktoren, hormonellen Veränderungen oder bestimmten Medikamenten liegen. Die Ursachenfindung erfolgt über Laboruntersuchung, urologische Untersuchung und bei Frauen gynäkologische Untersuchung.

Therapiemöglichkeiten

Die Therapiemöglichkeiten bei sexuellen Funktionsstörungen sind ebenso vielfältig wie die Ursachen. Mögliche Therapiekonzepte sind etwa die Behandlung der urogenitalen Infektionen sowie urologischen bzw. gynäkologischen Erkrankungen und Beschwerden. Bei Frauen kann auch eine lokale Östrogentherapie helfen, die Behandlung mit PDE-5-Inhibitoren wird bei beiden Geschlechtern zur Verbesserung von Erregung und Orgasmusfähigkeit eingesetzt. Im Bereich der psychologischen Interventionen können Sexualtherapie, Paartherapie und Einzeltherapie zum Einsatz kommen.